Orient Silk Road Express

Der Sonderzug Orient Silk Road Express bringt Ihnen neben allen Höhepunkten auch die unterschiedlichen Kulturen der sagenhaften Seidenstrasse nahe.
Der Sonderzug Orient Silk Road Express bringt Ihnen neben allen Höhepunkten auch die unterschiedlichen Kulturen der sagenhaften Seidenstrasse nahe.
Sie entdecken auf einer bequemen Schienenkreuzfahrt Gegenden, die bei anderen Reiserouten entweder fehlen oder nur auf sehr viel beschwerlicherem Weg erreicht werden können.






ab CHF 3'195.–

Reisevarianten

Aschgabat – Almaty
Aschgabat – Almaty
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
ab CHF 3'195.–
Almaty – Aschgabat
Almaty – Aschgabat
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
ab CHF 3'195.–

Der Zug

Allgemeines
Allgemeines
Ihr Sonderzug Orient Silk Road Express bietet Ihnen den grösstmöglichen Komfort für Reisen auf der sagenhaften Seidenstrasse. Einige Waggons, darunter mehrere Schlafwagen und ein Bordrestaurant, wurden 2013 komplett neu gebaut. Die gemütlichen Restaurantwagen rollen abends auch mit Barbetrieb. Der Orient Silk Road Express verfügt über eine Klimaanlage, die eingeschaltet ist, solange der Zug rollt. In allen Kategorien finden Sie Steckdosen mit 110 und 220 Volt sowie eine Raucherecke an jeweils einem Waggonende.

Wir bieten Ihnen vier unterschiedliche Abteil-Kategorien.
Kategorie Habibi (4-Bett-Abteile)
Kategorie Habibi (4-Bett-Abteile)
Es wohnen jeweils 4 Gäste in einem Abteil. Je zwei Betten (ca. 0,67 m x 1,84 m*) sind übereinander angeordnet, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. In dieser Kategorie haben Sie gegen Aufpreis die Möglichkeit, das 4-Bett-Abteil mit 3 Personen zu belegen. Jeder Wagen hat 9 Abteile. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Wasch- und Toilettenräume.

*Abweichende Masse je nach Waggon und Abteil möglich.
Kategorie Ali Baba (2-Bett-Abteile)
Kategorie Ali Baba (2-Bett-Abteile)
Deutlich mehr Platz bieten Ihnen diese Wagen. In der Kategorie Ali Baba befinden sich zwei bequeme, gegenüberliegende untere Betten (0,67 × 1,84 m*), ein kleiner Tisch sowie verschiedene Möglichkeiten zur Gepäckablage. Auch in dieser Kategorie finden Sie für 9 Abteile an beiden Wagenenden kombinierte Toiletten- und Waschräume.

*Abweichende Masse je nach Waggon und Abteil möglich.
Kategorie Aladin (2-Bett-Abteile)
Kategorie Aladin (2-Bett-Abteile)
Die Ausstattung dieser Abteile entspricht der der „Ali Baba“-Kategorie. Zwei gegenüberliegende untere Betten (0,67 × 1,84 m*), ein kleiner Tisch und eine Gepäckablage. In dieser Kategorie finden Sie nur 8 Abteile pro Waggon. Zusätzlich steht den Gästen eine Dusche zur Verfügung und die Reisenden erhalten pro Abteil einen Morgenmantel. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Toiletten- und Waschräume.

*Abweichende Masse je nach Waggon und Abteil möglich.
Kategorie Sultan (2-Bett-Abteile)
Kategorie Sultan (2-Bett-Abteile)
Die Abteile der Kategorie Sultan verfügen über zwei Betten, das obere davon 0,80 x 1,74 m* und das untere 1,10 x 1,84 m* lang. Weiterhin bietet das Abteil eine gemütliche Sitzgelegenheit, einen grosszügigen Tisch und einen Kleiderschrank. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und integrierter Duschkabine mit Rundum-Duschvorhang ausgestattet ist. Jeder Zugwagen dieser Kategorie beherbergt gerade einmal sechs Abteile. Die Reisenden der Kategorie Sultan werden in Gruppen von max. 12 Gästen von einem eigenen Reiseleiter betreut.

*Abweichende Masse je nach Waggon und Abteil möglich.
Kategorie Habibi (4-Bett-Abteile)
Kategorie Habibi (4-Bett-Abteile)
Es wohnen jeweils 4 Gäste in einem Abteil. Je zwei Betten (ca. 0,67 m x 1,84 m*) sind übereinander angeordnet, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. In dieser Kategorie haben Sie gegen Aufpreis die Möglichkeit, das 4-Bett-Abteil mit 3 Personen zu belegen. Jeder Wagen hat 9 Abteile. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Wasch- und Toilettenräume.

*Abweichende Masse je nach Waggon und Abteil möglich.
Reisebericht

Leistungen

Im Preis inbegriffen
  • Fahrt mit dem Sonderzug (2. – 13. Tag)
  • 7 Übernachtungen an Bord Ihres Sonderzuges in der gebuchten Kategorie
  • 5 Übernachtungen in guten Mittelklasse- und First-Class-Hotels im DZ mit Bad oder DU/WC
  • An 10 Tagen Vollpension, an 2 Tagen Halbpension
  • Ständige deutsche Chefreiseleitung während der Zugfahrt im Zielgebiet und Deutsch sprechende Reiseleitung für je maximal 26 Gäste (in der Kategorie Kalif: 12 Gäste)
  • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgeldern laut Ausschreibung
  • Sämtliche Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • Arzt an Bord
  • Reiseunterlagen
Im Preis nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise
  • Einreisegebühr Turkmenistan
  • Ausflugspakete
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Visagebühren für Usbekistan und Turkmenistan für Schweizer Bürger
  • Annullationskosten- und Reiseversicherung
Weitere Leistungen
Preis pro Person in CHF (2018) Preis in CHF
Einzelzimmerzuschlag für 5 Hotelübernachtungen 500.–
Ausflugspaket Buchara 95.–
Ausflugspaket Samarkand 95.–
Visagebühren für Usbekistan/Turkmenistan für Schweizer Bürger 240.–
Bearbeitungsgebühr pro Visa 100.–

Aschgabat – Almaty

Reiseprogramm
1. Tag Auf nach Turkmenistan
Flug nach Aschgabat (nicht inbegriffen), Ankunft gegen Mitternacht. Transfer zu Ihrem First-Class-Hotel und Übernachtung.

2. Tag Einstige Königsstadt Nisa und heutige Hauptstadt Aschgabat
Am Morgen besuchen Sie den farbenprächtigen Tolkuchka-Basar, einen typisch orientalischen Markt. Anschliessend fahren Sie zur alten Partherstadt Nisa. Am Nachmittag sehen Sie bei einer Führung im Nationalmuseum in Aschgabat Ausstellungsstücke aus den Ruinen von Nisa. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch Aschgabat. Nach dem Abendessen beginnt Ihre Fahrt mit dem Orient Silk Road Express. (FMA)

3.
Tag Merw, die Perle des Ostens
Am frühen Morgen trifft Ihr Sonderzug bei den UNESCO-Weltkulturdenkmälern von Merw ein – einst eine der grössten und prächtigsten Städte der Welt, die 1221 von Dschingis Khans Sohn Toloi dem Erdboden gleichgemacht wurde. Bairam Ali Khan gab der Stadt im 18. Jh. eine bescheidene Wiedergeburt und baute das alte Bewässerungssystem wieder auf, bis der Emir von Buchara 1795 die Dämme erneut zerstörte. Geblieben sind unwirklich scheinende gigantische Mauern und Wälle in der Wüste sowie eindrucksvolle Ruinen alter Gebäude, wie das Mausoleum des Sultans Sanjar, die Jungfrauenfestung (Kis Kale), die Eiskeller und andere Mausoleen. Das Mittagessen nehmen Sie im malerischen Innenhof bei einer Familie ein. Dann reisen Sie mit Ihrem Sonderzug nach Buchara. (FMA)

4. Tag Die Stadt mit dem Wüstenleuchtturm
Mitten in der Wüste Kysylkum gelegen, weist Buchara rund 1`000 Baudenkmäler auf, die an die Glanzzeiten der Grossen Seidenstrasse erinnern. Fremdländische Gewürze, Pelze und vor allem Seidenstoffe wurden damals in den Karawansereien gelagert und gehandelt. In der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) sehen Sie u. a. das fast 50m hohe Kaljan-Minarett und das Ensemble Labi-Hauz am Teich. Vor dem Denkmal Nasreddins auf dem Esel, dem Till Eulenspiegel der Region, lauschen Sie einigen seiner Schwänke und Legenden. Ihr Abendessen nehmen Sie im Hof einer Medresse ein – mit Musikbegleitung, einheimischen Tänzen und einer Präsentation farbenfroher Nationaltrachten. Sie übernachten im Hotel der gehobenen Mittelklasse. (FMA)

5. Tag Buchara, die Edle
Zeit zur freien Verfügung. Wer das Ausflugspaket gebucht hat, unternimmt ein ganztägiges Besichtigungsprogramm inkl. Mittagessen. Als ein grosses, einzigartiges und authentisches Baukunstmuseum, das sein altorientalisches Antlitz bewahrt und gepflegt hat, präsentiert sich Ihnen die Stadt Buchara, die auch den Beinamen Scherif (die Edle) trägt. Vormittags führen wir Sie zur prunkvollen Medresse Miree-Arab und zum schönsten und wertvollsten Bauwerk Zentralasiens, zum Mausoleum der Samaniden. Anschliessend machen Sie einen Rundgang durch die mächtige Festung Ark, eine Stadt in der Stadt, die einst Regierungssitz der Herrscher von Buchara war. Sie sehen dort die Krönungshalle und besuchen anschliessend die Sommerresidenz des letzten Emirs (Anfang des 20. Jh.) mit ihren unvergleichlichen Alabasterdekors und einem bunten Gemisch japanischer, französischer, russischer und orientalischer Stilelemente. Zum Abschluss Ihres Aufenthalts sehen Sie die wohl einzige Frauenmoschee der Welt im Komplex des Sufi-Ordens, einem Pilgerzentrum ca. 15 km ausserhalb der Stadt. (FA)

6. Tag Buchara
Vormittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Gegen Mittag reisen Sie mit dem Zug nach Chiwa. Sie übernachten an Bord des Zuges. (FMA)

7. Tag Stein gewordenes Märchen aus 1`001 Nacht
Nach dem Frühstück sind Sie bereits an der Südgrenze des Siebenstromlandes angekommen, in der Oase Chiwa. Wenn Sie vor der mächtigen Stadtmauer Chiwas mit ihren Toren und Bastionen aus Lehmziegeln stehen, fühlen Sie sich in eine andere Welt versetzt. Rund um das Kalta Minor-Minarett pulsiert auch heute noch das Leben wie in alten Zeiten. Bei einem Rundgang können Sie alle Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen: Paläste, Moscheen, Minarette, Mausoleen und Koranschulen bilden eines der besterhaltenen Beispiele mittelalterlichen orientalischen Städtebaus. Das Mittagessen geniessen Sie stimmungsvoll im ehemaligen Sommerpalast des Emirs. Am Abend folgt die Abfahrt des Sonderzuges nach Samarkand. (FMA)

8. Tag Samarkand – Am Schnittpunkt der Weltkulturen
In Samarkand erleben Sie die Gräberstadt Schah-e-sende, die Ausgrabungsstätten von Afrosiab und den Registan-Platz als gewiss eindrucksvollstes Bauensemble Zentralasiens. Der Registan ist von drei mächtigen Medressen umgeben, die mit ihren riesigen Prunkportalen nachhaltig beeindrucken. Im Hintergrund glitzern die Kuppeln der Moscheen wie im orientalischen Märchen. 1917 verbrannten an dieser geschichtsträchtigen Stätte die Frauen Usbekistans ihre Gesichtsschleier und begaben sich auf den Weg in eine neue Zeit. (FMA)

9. Tag Samarkand, die Glanzvolle
Ausflugspaket: Für diesen Tag bieten wir Ihnen einen Ausflug an. Sie können Samarkand und seine Umgebung intensiver kennenlernen. Das Programm umfasst den Besuch einer Manufaktur für Seidenteppiche und den einer usbekischen Handwerkerfamilie, die aus Maulbeerbaumrinde Papier herstellt; die Sternwarte des Ulug Beg und die Ruine der Bibi Khanum- Moschee. Das palastähnliche Mausoleum Gur Emir besichtigen Sie von innen. (FA)

10. Tag Auf der Grossen Seidenstrasse
Freuen Sie sich auf einen Ausflug in die umliegende Bergregion, eine Folklore- Vorführung und die Reise zum Geburtsort Tamerlans! Am Abend Abfahrt Ihres Sonderzuges nach Taschkent. (FMA)

11. Tag Taschkent, die grüne Oase
Am Morgen trifft Ihr Sonderzug in der usbekischen Hauptstadt Taschkent ein. Taschkent liegt romantisch am Fusse des Tien-Shan-Gebirges. Auf Ihrer Stadtrundfahrt erleben Sie diese grüne Oase in der Steppe: die Medresse Kukeldash, die Kavoj- und Amir-Timur-Denkmäler und die typischen Lehmhäuser. Am Abend haben Sie die Gelegenheit eine Oper oder ein Konzert zu besuchen (spielplanabhängig). Anschliessend Weiterfahrt mit dem Sonderzug nach Kasachstan. (FMA)

12. Tag Turkestan
Am Vormittag treffen Sie in der Stadt Turkestan ein. Besichtigung des Mausoleums von Khoja Ahmed Yasawi mit dem Kuppelsaal, der monumentalen Moschee und dem Brunnenhaus. Anschliessend fahren Sie mit Ihrem Sonderzug weiter nach Almaty. (FMA)

13. Tag Almaty: Vater der Äpfel
Ankunft in Almaty nach dem Mittagessen. Bei einer Panorama-Stadtrundfahrt erleben Sie die grüne Metropole am Fusse der mächtigen Gipfel des Alatau. Sie sehen die imposante russisch-orthodoxe Holzkathedrale, den Hochzeitspalast, den Zirkus und die Zentralmoschee. Zum Abend kehren Sie in landestypischen Jurten ein, wo Sie ein schmackhaftes Abschiedsessen erwartet. (FMA)

14. Tag Heimkehr
Heute fliegen Sie wieder zurück in die Schweiz – Ende einer märchenhaften Reise.
Reiseroute
Karte Orient Silk Road Express
Reisedaten
Aschgabat – Almaty Almaty – Aschgabat


09.04. – 22.04.2019


28.03. – 10.04.2019
Preisbeispiele
Preis pro Person in CHF (2019)
Aschgabat – Almaty oder umgekehrt

Preis in CHF

Kategorie Habibi (4-Bett-Abteil)

3'195.–

Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil

930.–

Kategorie Ali Baba (2-Bett-Abteil)

4'995.–

Kategorie Ali Baba Einzelbelegung & Einzelzimmer

6'785.–

Kategorie Aladin (2-Bett-Abteil)

5'695.–

Kategorie Aladin Einzelbelegung & Einzelzimmer

7'910.–

Kategorie Sultan (2-Bett-Abteil)

9'645.–

Kategorie Sultan Einzelbelegung & Einzelzimmer

14'660.–

Kategorie Kalif (2-Bett-Abteil)

9'985.–

Kategorie Kalif Einzelbelegung & Einzelzimmer

15'160.–

Almaty – Aschgabat

Reiseprogramm
1. Tag Auf nach Almaty
Sie fliegen tagsüber nach Almaty, wo Sie gegen Mitternacht eintreffen (Flug nicht inbegriffen). Anschliessend fahren Sie in Ihr zentral gelegenes First-Class-Hotel in Almaty, wo Sie übernachten.

2. Tag Almaty – Vater der Äpfel
Am Vormittag Stadtrundfahrt mit russisch-orthodoxer Holzkathedrale, Hochzeitspalast, Zirkus und Zentralmoschee. Mittagessen in landestypischen Jurten. Am Nachmittag startet Ihre Fahrt mit dem Sonderzug. An Bord erwarten Sie ein Begrüssungstrunk und ein kurzer Vortrag. (FMA)

3. Tag Pilgerzentrum der Nomaden
Nach dem Frühstück treffen Sie in der Stadt Turkestan ein, wo Sie das 1394 erbaute Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi erwartet.
Anschliessend fährt Ihr Sonderzug weiter nach Taschkent. Übernachtung an Bord. (FMA)

4. Tag Taschkent, die grüne Oase
Am frühen Morgen trifft Ihr Sonderzug in der usbekischen Hauptstadt Taschkent ein. Auf Ihrer Stadtrundfahrt erleben Sie diese grüne Oase in der Steppe: die Medresse Kukeldash, die Kavoj- und Amir-Timur-Denkmäler und die typischen Lehmhäuser. Abends Weiterfahrt mit dem Sonderzug. (FMA)

5. Tag Auf Zeitreise
Über Nacht sind Sie durch das Gebirge gefahren. Sie erleben heute bei einer Folklore-Vorführung die einzigartige Tradition dieser aus der Zeit gefallenen Region. Anschliessend begeben Sie sich nach Schahrisabs in den Geburtsort Tamerlans. Am Abend fahren Sie mit Ihrem Sonderzug nach Samarkand ab. (FMA)

6. Tag Am Schnittpunkt der Weltkulturen: Samarkand
Heute erleben Sie die Sehenswürdigkeiten dieser historischen Berühmtheit, die unter Tamerlan als schönste und bedeutendste Stadt der Welt galt: die Gräberstadt Schah-e-sende (der lebende Schah), die Ausgrabungsstätten von Afrosiab (mit Museumsführung) und den Registan-Platz als gewiss eindrucksvollstes Bauensemble Zentralasiens. Der Registan ist von drei mächtigen Medressen umgeben. Beeindruckend in puncto Verzierung und Farben: die riesigen Prunkportale. Im Hintergrund glitzern die Kuppeln der Moscheen wie im orientalischen Märchen. 1917 verbrannten an dieser geschichtsträchtigen Stätte die Frauen Usbekistans ihre Gesichtsschleier und begaben sich auf den Weg in eine neue Zeit. Hier in Samarkand logieren Sie die kommenden zwei Nächte im Komforthotel. (FMA)

7. Tag Samarkand, die Glanzvolle
Heute haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, besuchen Sie eine Manufaktur für Seidenteppiche und eine usbekische Handwerkerfamilie, die aus Maulbeerbaumrinde Papier herstellt, sehen die Sternwarte des Ulug Beg und die Ruine der Bibi Khanum-Moschee. Das palastähnliche Mausoleum Gur Emir besichtigen Sie von innen. Es beherbergt das Grab des Mannes, der als ein berühmter Bauherr seine Hauptstadt zu einem Paradies des Ostens machte, aber auch als gefürchteter Eroberer in die Geschichte einging. (FA)

8. Tag Samarkand
Vormittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Gegen Mittag fahren Sie mit dem Zug gen Westen nach Chiwa. Übernachtung an Bord des Zuges. (FMA)

9. Tag Chiwa – Stein gewordenes Märchen aus 1001 Nacht
Heute besichtigen Sie die Oase Chiwa – ein Stein gewordenes Märchen aus 1001 Nacht. Sie stehen vor der mächtigen Stadtmauer Chiwas mit ihren Toren und Bastionen aus Lehmziegeln und glauben sich in eine andere Welt versetzt: Rund um das Kalta Minor-Minarett pulsiert auch heute noch das Leben wie in alten Zeiten. Bei einem Rundgang können Sie alle Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen: Paläste, Moscheen, Minarette, Mausoleen und Koranschulen bilden als Komposition eines der besterhaltenen Beispiele mittelalterlichen orientalischen Städtebaus. Das Mittagessen geniessen Sie stimmungsvoll im ehemaligen Sommerpalast des Emirs. Übernachtung an Bord des Zuges. (FMA)

10. Tag Buchara, die Edle
Mitten in der Wüste Kysylkum gelegen, weist die Stadt rund eintausend Baudenkmäler auf, die an die Glanzzeiten der Grossen Seidenstrasse erinnern. Fremdländische Gewürze, Pelze und vor allem Seidenstoffe wurden damals in den Karawansereien gelagert und gehandelt. In der Altstadt sehen Sie u. a. das fast 50 m hohe Kaljan-Minarett und das Ensemble Labi-Hauz am Teich. Vor dem Denkmal von Nasreddin auf dem Esel, dem Till Eulenspiegel der Region, lauschen Sie einigen seiner Schwänke und Legenden. Ihr Abendessen nehmen Sie im Hof einer Medresse ein – mit Musikbegleitung, einheimischen Tänzen und einer Präsentation farbenfroher Nationaltrachten. Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in Buchara. (FMA)

11. Tag Mausoleum der Samaniden
Wenn Sie das heutige Ausflugspaket gebucht haben, erleben Sie Buchara im Rahmen eines ganztägigen Besichtigungsprogramms inkl. Mittagessen. Als ein grosses, einzigartiges und authentisches Baukunstmuseum, das sein altorientalisches Antlitz bewahrt hat, präsentiert sich Ihnen die Stadt. Vormittags führen wir Sie zur prunkvollen Medresse Mire-e-Arab und zum wertvollsten Bauwerk Zentralasiens, dem Mausoleum der Samaniden. Anschliessend machen Sie einen Rundgang durch die mächtige Festung Ark, eine Stadt in der Stadt, die einst Regierungssitz der Herrscher von Buchara war. Sie sehen dort die Krönungshalle und besuchen anschliessend die Sommerresidenz des letzten Emirs. Sie übernachten heute an Bord. (FA)

12. Tag Merw, die Perle des Ostens
Gegen Morgen Ankunft bei den UNESCO-Weltkulturdenkmälern von Merw – einst eine der grössten und prächtigsten Städte der Welt, von Dschingis Khans Sohn Toloi 1221 dem Erdboden gleichgemacht. Bairam Ali Khan gab der Stadt im 18. Jh. eine bescheidene Wiedergeburt und baute das alte Bewässerungssystem wieder auf, bis der Emir von Buchara 1795 die Dämme erneut zerstörte. Geblieben sind unwirklich scheinende gigantische Mauern und Wälle in der Wüste sowie eindrucksvolle Ruinen alter Gebäude wie das Mausoleum des Sultans Sanjar, die Jungfrauenfestung (Kis Kale), die Eiskeller und andere Mausoleen. Zu Mittag essen Sie im malerischen Innenhof bei einer Familie. Anschliessend steigen Sie in Ihren Sonderzug und reisen nach Aschgabat, wo Sie am späten Abend eintreffen. Sie übernachten im First- Class-Hotel in Aschgabat. (FMA)

13. Tag Einstige Königsstadt Nisa und heutige Hauptstadt Aschgabat
Am Morgen fahren Sie zur alten Partherstadt Nisa. Auch heute, nach mehr als 2`000 Jahren, zeugen die Ruinen der einst so mächtigen Königsburg Nisa eindrucksvoll von vergangener Grösse und Kultur. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und lernen die heutige Hauptstadt kennen, die unverkennbar die Handschrift Turkmenbashis, des Grossen Führers der Turkmenen, verrät – die hollywoodähnlichen Kulissen des neureichen Erdölstaates verblüffen mancherorts und regen zum Schmunzeln an. Am Nachmittag sehen Sie bei einer Führung im Nationalmuseum Ausstellungsstücke aus den Ruinen von Nisa und erhalten interessante Eindrücke vom Wachsen und Werden einer von vielen Völkern, Ethnien und Religionen geprägten Kultur. Am Abend Abschiedsessen und Transfer zum Flughafen. (FMA)

14. Tag Rückflug
Am frühen Morgen Abflug. Abschied von einer besonderen Reise.
Reiseroute
Karte Orient Silk Road Express
Reisedaten
Aschgabat – Almaty Almaty – Aschgabat


09.04. – 22.04.2019


28.03. – 10.04.2019
Preisbeispiele
Preis pro Person in CHF (2019)
Aschgabat – Almaty oder umgekehrt

Preis in CHF

Kategorie Habibi (4-Bett-Abteil)

3'195.–

Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil

930.–

Kategorie Ali Baba (2-Bett-Abteil)

4'995.–

Kategorie Ali Baba Einzelbelegung & Einzelzimmer

6'785.–

Kategorie Aladin (2-Bett-Abteil)

5'695.–

Kategorie Aladin Einzelbelegung & Einzelzimmer

7'910.–

Kategorie Sultan (2-Bett-Abteil)

9'645.–

Kategorie Sultan Einzelbelegung & Einzelzimmer

14'660.–

Kategorie Kalif (2-Bett-Abteil)

9'985.–

Kategorie Kalif Einzelbelegung & Einzelzimmer

15'160.–

Kontakt

Kontakt

Ihre Reiseberater

Benjamin Simeon

Telefon +41 (0)31 378 00 90
E-Mail erlebniszuege@railtour-frantour.ch

MO-FR 9.00-18.00 Uhr
Flyer "Erlebniszüge weltweit" als iPaper
Flyer "Erlebniszüge weltweit" als iPaper
Hier können Sie den Flyer "Erlebniszüge weltweit" als iPaper downloaden.

Frantour Staedtereisen Frantour Aktivferien Frantour Gruppenreisen Frantour Bahnerlebnisse Frantour Freizeitparks Frantour Wellness Frantour Ferien Am Meer Frantour WhatsApp Frantour Facebook Frantour Twitter Frantour GooglePlus Frantour Instagram Frantour Bahn Hotel Frantour Hotel Frantour Flug Hotel